Clomifen und Rauchen

Kann man Clomifen beim Rauchen einnehmen?


Clomifen und Rauchen rufen im Organismus direkt entgegengesetzte Reaktionen hervor. Wie wirkt Nikotin in Verbindung mit dem Präparat Clomifen?

Ist Clomifen mit dem Rauchen kompatibel?

Rauchen und Nikotin üben einen negativen Einfluss auf den Zustand des Reproduktionssystems und die Eierstockfunktion aus. Das Präparat Clomifen wird in moderner Medizin zur Unfruchtbarkeitsbehandlung angewendet. Das Rauchen während der therapeutischen Behandlung unterdrückt die Wirkung des Wirkstoffs vom Arzneimittel. Die Wahrscheinlichkeit des Eintritts einer erfolgreichen Schwangerschaft wird wesentlich gesenkt. Sogar beim Konzeptionseintritt wird die Schwangerschaft durch das Nikotin erschwert und auch die Fötusentwicklung wird dadurch beeinträchtigt.

clomifen und rauchen

Das Rauchen während der therapeutischen Behandlung mit dem Präparat Clomifen kann eine Fehlgeburt und eine Schwangerschaftsunterbrechung verursachen. Das polyzystisches Ovarium ist eine der wichtigsten Indikationen zur Anwendung von Clomifen. Rauchen und Nikotin rufen die Entwicklung der Polyzystose hervor. Deshalb verliert die Behandlung ihre Effektivität. Die statistischen Angaben zeugen davon, dass die Risiken in Hinsicht auf zystische Raumforderungen im Bereich der Eierstöcke durch das Rauchen erhöht werden. Das zystische Ovarium ist eine der wichtigsten Kontraindikationen zur Behandlung mit dem Präparat Clomifen.

Die Männer nehmen Clomifen zwecks der Verbesserung von quantitativen und qualitativen Spermakennwerten ein. Das Rauchen beeinträchtigt wesentlich die Ejakulatsqualität. Das Nikotin senkt die Erzeugung der Samenflüssigkeit und vermindert die Anzahl der beweglichen Spermatozoen. Deshalb ist das Rauchen während einer therapeutischen Behandlung mit Clomifen sinnlos und schädlich.

Bei Berufssportlern ist das Rauchen bei der Einnahme des Präparats Clomifen kontraindiziert. Zum Zwecke der Stabilisierung von Testosteronerzeugung nehmen die Bodybuilder Clomid ein, aber das Rauchen senkt positive Ergebnisse zu Nullwerten. Das Nikotin unterdrückt die Erzeugung des natürlichen Testosterons im männlichen Organismus.

Rauchen und Nebenwirkungen von Clomifen

Das Rauchen kann die Nebenwirkungen des Präparats Clomifen verstärken. Das Nikotin übt einen äußerst negativen Einfluss auf das Zentralnervensystem aus. Wenn Nikotin in menschlichen Organismus gelangt, kommt es zu dessen Reaktion mit dem Hauptwirkstoff des Präparats – Clomid. Clomifen und Rauchen können erhöhte Erregbarkeit, Nervosität, Schlaflosigkeit und Konzentrationsstörung bewirken.

Bei Behandlung mit Clomifen wird es empfohlen, sich vom Rauchen und Alkoholkonsum zurückzuhalten!

Kategorie: Informationen über Clomifen